seit 1990
33 Filialen!
Menü
Swipe to the left

Shabby Chic

Shabby Chic
JalouCity 28. September 2017 Keine Kommentare

Worte die sich gegenseitig ausschließen – Shabby Chic. Als Einrichtungsstil schließen wir ihn lediglich in unser Herz.

Der Stil ist bereits seit den 80‘er Jahren im Umlauf und kommt immer mal wieder an die Oberfläche. Die Gründe dafür sind simpel:


  • günstig
  • nachhaltig
  • individuell


Ursprünglich war Shabby-Chic eine Gegenbewegung zur oberen Mittelklasse, die sich kostspielige Innenausstattungen im viktorianischen Stil anschaffte. Rachel Ashwell, die Namensgeberin, liebt Schnäppchen und Flohmarkt, weshalb sie 1989 einen Laden in Kalifornien eröffnete, um genau diese zu verkaufen.

Shabby Chic Flohmarkt Halle und AntiquitaetenCredits: @ben_jaminoo (Instagram)

Flohmarkt

Es geht darum Erbstücke, von denen man sich nicht trennen mag, ins rechte Licht zu rücken. Sie stehen im Mittelpunkt und werden mit schicken neuen Einzelstücken und Selbstgemachtem komplementiert. Eine Kombination aus Alt und Neu, gepaart mit ein wenig Kuriosem. Und wenn man selbst keine geerbte Kommode hat, besucht man den nächsten Flohmarkt und kann dort wahre Schnäppchen schlagen.

Shabby Chic Paisley Polsterbezogener Sessel alt gelb Shabby Chic Kommode alt Antiquitaet

Wer keine Zeit hat, um seine Einrichtung auf den Flohmärkten dieser Welt zu kaufen, der findet passende Möbel im Used-Look auch bei verschiedenen Händlern. Oder man nimmt den Pinsel in die Hand und gestaltet vorhandene Möbel um. Eine einfache weiße Kommode wirkt mit ein wenig Farbe und anderen Griffen wie ein neues „altes“ Stück.

Authentischer wird es aber mit richtigen Einzelstücken, damit es individuell bleibt und der Besuch nicht erkennt, woher man etwas hat.

Shabby Chic Macarons in Pastellfarben auf Porzellan Shabby Chic Gewuerze und Loeffel auf Holztisch Shabby Chic Vorhang in grau mit Blumen und Kerze

Shabby Chic mungeblasenes Glas in blau auf Holzpalette

Zarte Farben und Muster

Es ist kein Geheimnis, dass Shabby-Chic viel Eleganz mit einer gewissen rustikalen, aber femininen Note versprüht. Edle Accessoires in Verbindung mit schimmernden Materialen und antiken Möbeln schaffen gemütliche Atmosphäre mit dem gewissen Etwas.

Unbearbeitetes, grobes Holz, abgeplatzter Lack oder Patina geben jedem Möbelstück eine Geschichte. Mehr Charm haben natürliche Gebrauchsspuren, die ein Möbel über die Jahre gesammelt hat, aber auch neue auf alt-getrimmte Stücke können verzaubern.

Damit es nicht zu „aufgeräumt“ wirkt, mixt man unterschiedliche Materialen und Muster. Aber keine Angst, im Shabby Chic setzt man eher auf zarte Pastelltöne, so bleibt man leicht in einer Farbpalette.

Shabby Chic Pastellfarben bunt in Teppich und Accessiores

Material-Mix

An Materialien ist erlaubt, was gefällt, es sollte nur nicht zu geradlinig und glatt sein. Am besten erzählt das Ganze eine Geschichte – und falls nicht, wird eben eine erfunden.

Das Stück Kuchen vom guten Porzellan mit Blumendekor erinnert ganz leicht an Omas Kaffeekränze, die sie jeden Sonntag veranstaltete. Grobe Strickdecken auf dem abgegriffenen Ledersofa von Großonkel Helmut, auf dem er uns immer seine Geschichten erzählte. Raffrollos aus strukturiertem Leinen, die ein Gefühl vom britischen Cottage erzeugen, in dem wir mal einen Sommer lang lebten. Mundgeblasenes Glas auf dem abgewetzten Holztisch, den ich damals auf dem Flohmarkt kaufte. Vorhänge aus klassischer Baumwolle mit floralem Dessin, das mich an die Urlaube in Südfrankreich erinnert.

Shabby Chic Ledersofa mit Decke und Raffrollos Shabby Chic Rattan Schaukelstuhl mit Decke und Kissen
Shabby Chic Rattan Schaukelstuhl mit Decke und Kissen hell Shabby Chic abgegriffener Holztisch mit Federn Shabby Chic alte Buecher mit Kaffeetasse in Porzellan

Shabby Chic lebt von unterschiedlichen Strukturen, zarten Farben und Muster-Mix. So darf der Orientteppich gerne auch im selben Raum mit Paisley-Muster und Toile-de-Jouy bespannten Polstersesseln liegen. So lange man dabei auf reduzierte Farben setzt, darf wild kombiniert werden.

Persönlicher wird es kaum

Wie Ihr merkt, ist der Stil sehr individuell und persönlich. Man setzt das, was man bereits hat, in Szene und kauft neue oder alte Stücke dazu. Es geht darum sich wohlzufühlen und ein heimeliges Gefühl zu kreieren. Besonders in der kalten und dunklen Jahreszeit sehnen wir uns nach Geborgenheit, den Shabby Chic ganz einfach versprüht.

Shabby Chic Holzplatte mit Stricksachen und Notizbuch Shabby Chic Raffrollo in grau mit Vorhaengen und Chaiselongue

Wörtlich heißt es schäbiger Schick, aber schäbig ist hier wirklich nichts. Kombiniert man Altes mit Neuem ist man auf dem richtigen Weg zum perfekt-unperfekten Shabby-Chic.

Nehmt also jetzt Stricknadel oder Pinsel in die Hand und bearbeitet Eure Möbel so, dass man sie für echte Antiquitäten hält. Und immer eine passende Geschichte parat haben.

Angelegt in: Wohntrends

X

Deutschlandweite Service-Hotline

Ihr kostenloser Kontakt zur Filiale in Ihrer Nähe.

Sie erreichen uns:
Mo.-Fr. 10.00 - 18.00 Uhr
Sa. 10.00 - 14.00 Uhr

Tel. 0800 882 68 04
*nur aus deutschem Festnetz erreichbar
... oder Sie suchen eine Filiale in Ihrer Nähe?

Außendienst Hotline Berlin / Umland

Für Termine in Berlin und Umland.

Sie erreichen uns:
Mo.-Fr. 9.00 - 17.30 Uhr

Tel. 030 351 24 54 70

Online-Shop Hotline

Wenn Sie Fragen zu Ihrer Bestellung oder Beratung zu Produkten aus dem Online-Shop benötigen, können Sie uns hier erreichen.

Sie erreichen uns:
Mo.-Fr. 10.00 - 18.00 Uhr

Tel. 030 884 894 12