seit 1990
Trusted Shops Guarantee eKomi - The Feedback Company: Top Anbieter und tolle Produkte
33 Filialen!
Menü
Swipe to the left

Gardinen reinigen und pflegen - Langlebigkeit und Frische

Gardinen reinigen und pflegen - Langlebigkeit und Frische
Firma Jaloucity 15. September 2016 Keine Kommentare

Gardinen reinigen und pflegen - Langlebigkeit und Frische

Gardinen und Vorhänge müssen nicht so oft gereinigt werden, wie viele andere Textilien. Allerdings verfangen sich im Laufe der Zeit Staub, Spinnweben und Gerüche in den Stoffen, auch Verfärbungen durch Abgase bei geöffnetem Fenster oder Zigarettenrauch sind möglich. In der Küche können sich Rückstände vom Kochen festsetzen. Damit die Fensterdekorationen frisch wirken und riechen, wird mindestens zweimal im Jahr die Reinigung empfohlen - bei Bedarf selbstverständlich öfter.

Balkon-mit-Gardine

Vorbereitung

Bis auf äußerst empfindliche Stoffe können Gardinen und Vorhänge in der Waschmaschine gereinigt werden. Damit sie dabei keinen Schaden nehmen, sollten Sie Nadeln, Metallelemente und Bleibänder nach dem Abnehmen entfernen. Durchgefädelte Kunststoffröllchen zum Aufhängen in der Schiene dürfen hingegen im Stoff verbleiben. Vorab können Sie den Stoff außerdem ausschütteln oder Absaugen, um losen Staub und Spinnweben zu beseitigen. Das Absaugen ist selbstverständlich auch zwischendurch im aufgehängten Zustand möglich.

Der Reinigungsvorgang

Um den Stoff besonders zu schonen, eignet sich ein umhüllendes Wäschenetz oder alternativ ein Kopfkissenbezug. Überladen Sie die Waschmaschine nicht, um übermäßige Knitterbildung zu vermeiden. In der Regel ist der Feinwaschgang die richtige Wahl. Über die geeignete Temperatur geben die Herstellerinformationen Auskunft. Die Reinigung kann mit handelsüblichem Waschmittel erfolgen - Flüssigwaschmittel ist die schonendere Variante. Nach dem Waschgang ist das Schleudern bei einer geringen Umdrehungszahl möglich.

Stärkere Verschmutzungen entfernen

Besonders in Raucherhaushalten bildet sich auf hellen Gardinen schnell ein Grauschleier, der einer besonderen Behandlung bedarf. Hier hilft spezielles Waschmittel mit Bleiche und optischen Aufhellern. Möchten Sie auf die chemische Behandlung verzichten, gibt es verschiedene Hausmittel wie Backpulver, um Grauschleier an weißen Textilien zu entfernen. Alternativ kann dem Waschgang ein halbes Glas Cola zugegeben werden - die enthaltene Phosphorsäure hat ebenfalls einen aufhellenden Effekt. Essig eignet sich zur Auffrischung farbiger Designs.

Nach der Reinigung

Entnehmen Sie die Gardinen und Vorhänge nach dem Waschgang sofort aus der Maschine und hängen Sie sie noch in feuchtem Zustand auf. Durch das Eigengewicht hängen sich kleine Knitter und Falten während dem Trocknen aus. Beachten Sie jedoch die höhere Belastung auf die Befestigungselemente bei schwereren Stoffen. Haben Sie Bedenken, dass diese dem Gewicht standhalten, empfehlen wir bei JalouCity das Trocknen auf der Wäscheleine und anschließende Bügeln. Wir wünschen Ihnen lange Freude an Ihren Gardinen und Vorhängen!


Bild 1: Erich Ferdin - Gardine (CC)

Bild 2: Hans - Gardine-Schlafzimmer-Urlaub (CC0)

Angelegt in: Tipps & Tricks
X