Menü
Swipe to the left

Eine kleine Geschichte der Jalousie

Eine kleine Geschichte der Jalousie
Firma JalouCity 16. Juli 2015 Keine Kommentare

Das Wort Jalousie kommt aus dem Orient, fast aus den Märchen von Tausendundeiner Nacht. Damals waren Jalousien kunstvoll verzierte Gitter mit filigraner Musterung, die vor den Fenstern befestigt wurden: Die Muschrabîya hielten die gleißenden Strahlen der südlichen Sonne fern, erzeugten kunstvolle Schattenspiele im Dämmerlicht und hielten selbst bei Außentemperaturen von über 40 Grad Celsius die Palasträume angenehm, da sie nicht nur Sicht- und Sonnenschutz boten, sondern auch für Kühlung und Belüftung sorgten. Der Blick aus dem Harem der spätosmanischen Paläste in den Garten und Hof war für die Bewohner möglich. Trotzdem blieben sie vor den Blicken fremder Menschen geschützt, da der Einblick von außen verwehrt wurde.


Vom filigranen Muster zu Lamellen

Wann genau die filigranen Muster der Jalousien zu waagerechten Lamellen wurden, ist nicht genau bekannt. Doch waren diese zunächst unbeweglich und starr angebracht, ähnlich wie es bei Fensterläden ist. 1812 meldete ein französischer Tischler ein neues Patent an: Seine Jalousie hatte verstellbaren Lamellen, die an einer Kette hingen und sich je nach Einfall des Sonnenlichtes drehen ließen. Moderne Jalousien können das immer noch: Sie sperren das grelle Licht zuverlässig aus, das mittags heiß vom Himmel brennt. Schickt die Abendsonne dagegen goldene Strahlen ins Haus, lässt die Jalousie diese problemlos passieren. Die variablen Lamellen erlauben es, den Lichteinfall im Raum so zu regulieren, wie es von den Bewohnern gewünscht ist: Die Jalousie kann herabgelassen oder hochgezogen werden und die Lamellen lassen sich drehen. Je nach Neigungswinkeln lassen diese mal mehr und mal weniger Licht hindurch. Selbst wenn die Lamellen fast ganz geschlossen sind ist ein Blick nach außen immer noch möglich.

Jalousien aus Holz, Aluminium und Kunststoffen

In den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts kamen die ersten Jalousien mit Lamellen aus dem relativ leichten und dennoch stabilen Aluminium auf. Jetzt waren Jalousien ein Sinnbild für eine ihrer selbst bewussten Modernität. Seit den 60er Jahren hielten Jalousien aus Kunststoffen Einzug in die Wohnhäuser. Diese erlaubten eine noch leichtere und filigranere Konstruktion der Jalousien, die selbst in hochgezogenem Zustand nur noch einen geringen Umfang aufwiesen. Heute sind Jalousien in modernen Wohnungen ebenso selbstverständlich, wie in Büros.

Angelegt in: Geschichte

X

Deutschlandweite Service-Hotline

Ihr kostenloser Kontakt zur Filiale in Ihrer Nähe.

Sie erreichen uns:
Mo.-Fr. 10.00 - 18.00 Uhr
Sa. 10.00 - 14.00 Uhr

Tel. 0800 882 68 04
*nur aus deutschem Festnetz erreichbar
... oder Sie suchen eine Filiale in Ihrer Nähe?

Außendienst Hotline Berlin / Umland

Für Termine in Berlin und Umland.

Sie erreichen uns:
Mo.-Fr. 9.00 - 17.30 Uhr

Tel. 030 351 24 54 70

Online-Shop Hotline

Wenn Sie Fragen zu Ihrer Bestellung oder Beratung zu Produkten aus dem Online-Shop benötigen, können Sie uns hier erreichen.

Sie erreichen uns:
Mo.-Fr. 10.00 - 18.00 Uhr

Tel. 030 884 894 12